"Nach vorne schauen, Zukunft gestalten"

100 neue Mitarbeiter besuchen Kolping-Zentrale in Paderborn

Paderborn. Sie arbeiten in Maßnahmen der beruflichen Bildung, schneidern Schulungsangebote für Firmenkunden, sie unterstützen Flüchtlinge auf dem Weg in den Arbeitsmarkt, pflegen ältere Menschen, sie arbeiten in Kitas und Wohngruppen, in Schulen und Hotels. Sie gestalten, verwalten und produzieren die Bildung der Zukunft: Sie sind die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kolpingwerkes und Kolping-Bildungswerkes Paderborn. Am 04. Dezember kamen sie zum traditionellen Tag für neue Mitarbeiter im Hotel Aspethera zusammen.

"Sie agieren in einem wachsenden und breit aufgestellten Weiterbildungsunternehmen mit guten Zukunftsperspektiven", betonte Geschäftsführer Wolfgang Gelhard in seiner Begrüßungsansprache. "Es ist die Vielfalt der Professionen und Geschäftsfelder, die uns auszeichnet. Mit unseren Angeboten decken wir die komplette Bildungskette vom U3-Bereich bis zur Seniorenbildung ab", so Gelhard weiter. In einem ausführlichen Vortrag zur Struktur des Kolping-Bildungswerkes nahm er das in diesem Jahr neu eingestellte Personal mit auf eine virtuelle Rundreise durch alle 25 Tochtergesellschaften und die damit verbundenen Betätigungsfelder des Unternehmens.

Ergänzt wurde diese Ausführung um eine facettenreiche Einführung ins Leben und Wirken des Verbandsgründers Adolph Kolping, die Diözesanpräses Sebastian Schulz vornahm. "Die Person Adolph Kolpings mit ihren Vorstellungen von einem funktionierenden Familienleben und der Bedeutung werteorientierter Bildung ist für unsere Arbeit im Verband immer noch maßgebend", so Pastor Schulz. Dies konnte Diözesansekretär Thorsten Schulz, der die vielfältige Arbeit der ehrenamtlich Engagierten im Paderborner Kolpingwerk darstellte, nur bestätigen: "Kolping bietet eine Wertegemeinschaft, gibt Antworten auf Fragen der Zeit und setzt sich nicht zuletzt durch das entwicklungspolitische Engagement für mehr Gerechtigkeit ein."

In einer anschließenden Ideenbörse kamen dann auch die neuen Mitarbeiter selbst zu Wort. Sie nutzen dabei die Gelegenheit, über Zukunftsfragen der Bildung mit der Geschäftsleitung in einen Austausch zu treten. "Unsere Aufgabe in der Holding ist es, nach vorne zu schauen und die Zukunft zu gestalten. Ich freue mich, dass Sie mit dabei sind", zeigte sich Gelhard zum Abschluss erfreut über die Impulse der Teilnehmer.

100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besuchten am 04.12.2017 die Kolping-Zentrale in Paderborn.