„Know IT“-Kongress in Göttingen

„Jugendliche für IT-Berufe begeistern“

Paderborn/Göttingen. Kryptowährung, Drohnentechnologie, autonomes Fahren, Internetboom – der IT-Bereich wächst rasant. Um dem Fachkräftemangel der Branche entgegen zu wirken, hat die Gesellschaft für Projektierung und Dienstleistungsmanagement (GPDM) nun zum fünften Mal den „Know IT“-Kongress als regionale Informationsplattform zu Ausbildungsberufen durchgeführt.

„Unser zentrales Ziel ist es, Jugendliche für IT-Berufe zu begeistern“, sagt Roger Voigtländer von der GPDM. „Dabei geht es um Information und Austausch auf Augenhöhe. Die Azubis sind die authentischsten Botschafter ihrer eigenen Branche und gestalten die Programmpunkte des Kongresses selbst“, so Voigtländer weiter. Das Themenspektrum ist weit gefächert. „Wir möchten, dass die Schüler erkennen, welches Potential in der Branche steckt. Die Berufsaussichten für den Nachwuchs sind exzellent, die angehenden Fachkräfte haben alle Entwicklungs- und Aufstiegsperspektiven“, erläutert Philip Schmidt (ebenfalls GPDM). Neben spannenden Vorträgen und ausreichend Gelegenheit zum Dialog wurde zudem das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt besichtigt.

Für die Veranstalter war der Kongress ein voller Erfolg. Die von neun Unternehmen und der Agentur für Arbeit Göttingen finanzierte Veranstaltung wurde von über 180 Schülern besucht.

Gut besucht: Über 180 Teilnehmer beim \"Know IT\"-Kongress in Göttingen.