BANG StarterCenter wird ausgezeichnet

„Innovatives Netzwerk 2019“

Große Freude bei Markus Kamann (Geschäftsführer gpdm und Entwickler des BANG StarterCenters), Nicole Glawe-Miersch (Leiterin des BANG StarterCenters Ostenland) und dem gesamten StarterCenter-Team: Am 3. Juni 2019 erhalten sie in Berlin die Auszeichnung „Innovatives Netzwerk 2019“. Mit diesem Preis würdigen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) jährlich Netzwerke in ganz Deutschland, die sich erfolgreich um die Sicherung von Fachkräften bemühen und mit ihrer Arbeit Impulse für ganz Deutschland setzten.

„Dass das BANG StarterCenter bereits im zweiten Jahr seines Bestehens eine solch gewichtige Auszeichnung bekommt zeigt, wie wichtig und richtig der Weg ist, den wir hier in der Region gemeinsam mit Unternehmen, Schulen, der Arbeitsagentur, dem Jobcenter den Kammern und anderen Partnern gehen“ freuen sich Christian Damm und Beate Göke, Transferberater für den Aufbau neuer Center in Deutschland über die Auszeichnung.

Das BANG StarterCenter ist eine moderne Fachkräfteschmiede, eine Berufserlebniswelt, die sich zum Ziel gesetzt hat, die lokale Wirtschaft mit Nachwuchs zu versorgen. Insgesamt können hier 120 Berufe aus 11 Berufsfeldern ausprobiert werden. Das StarterCenter hat u.a. eine Fahrradwerkstatt und ein Café, ein Gewächshaus, einen Dachstuhl, eine Metall-, Holz- und Elektrowerkstatt, eine Altenpflegestation und ein Büro für die Buchhaltung.