KBBW Brakel modernisiert Lernort Wohnen

Das Kolping-Berufsbildungswerk in Brakel hat eine Förderung über rund 600.000 Euro erhalten. Damit wird der Lernort Wohnen modernisiert. 37 Einzelapartments und vier Gemeinschaftsküchen werden bis Ende November umgebaut, modernisiert und energetisch saniert. Regierungspräsidentin Judith Pirscher überreichte Wolfgang Gelhard und Dietmar Mantel den Fördermittelbescheid und nahm anschließend mit den Gästen die Baustelle die Augenschein. Das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm (RPW) fördert das Projekt aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Der Eigenanteil des KBBWs liegt bei 20 % bzw. rund 150.000 Euro.

Foto: KBBW Brakel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanziell unterstützt durch: