Röstwerkstatt startet ins zweite Geschäftsjahr

Mit Beginn des Julis begann für das Brakeler Inklusionsunternehmen nicht nur das zweite Geschäftsjahr, sondern auch die Verarbeitung der ersten Erntemengen der Saison 2021/2022. Hierzu war Antonio Castellanos, Geschäftsführer des Standorts El Paraíso der Exportfirma Coffee Planet und 5-Sterne-Cupper nach  Brakel gekommen, um gemeinsam mit dem Team der Röstwerkstatt zu entwickeln.

„Ich freue mich, wieder hier zu sein und auf ein so großartiges Team zu treffen. Was hier im vergangenen Jahr passiert ist, ist beachtlich“, sagt Antonio Castellanos während des Auftaktmeetings mit den Mitarbeitenden der Röstwerkstatt.
Bereits im vergangenen Jahr war er mit seiner Kollegin Katherine Amaya für einen Monat nach Ostwestfalen gekommen, um bei der Produktentwicklung und beim Marktstart des Taticos aus Brakel zu unterstützen.
Der 5-Sterne Cupper, SCA-Juror und Kaffeeexperte hat in diesem Jahr erneut seine Unterstützung angeboten, um mit der neuen Ernte zu arbeiten. „Tatico setzt auf Qualität und dies ist der Röstwerkstatt, trotz der schwierigen Weltmarktbedingungen in diesem Jahr, erneut gelungen. Hier gibt es für den Kunden ein hervorragendes Ausgangs- und Endprodukt“, resümiert der Kaffeekenner die Ergebnisse der Entwicklungsarbeit der vergangenen Woche.
Gemeinsam mit Thorsten Schulz und Ramona Linder wurden Proben geröstet, Röstkurven adaptiert, Kaffees gegradet, vercuppt und in verschiedenen Methoden zubereitet.
Auch Hauptgeschäftsführer Wolfgang Gelhard konnte sich ein Bild von den Ergebnissen machen: „Mit Antonio verbindet uns nicht nur eine enge Freundschaft. Er ist für uns ein wichtiger Bestandteil der vertrauensvollen Dreiecksbeziehung mit Kolping Honduras und den Produzenten“, so Gelhard.

„Wir freuen uns, mit der Röstwerkstatt in ein neues Geschäftsjahr zu starten, weiter daran zu arbeiten, dass unsere Kunden ein gutes, nachhaltiges und faires Endprodukt konsumieren können, dass wir ihre Anliegen und Wünsche bestmöglich umsetzen und dabei gleichzeitig die Produzenten vor Ort durch direkte Handelsbeziehungen unterstützen“, freut sich Geschäftsführer Thorsten Schulz auf das neue Jahr.  
Das Universum des Kaffees ist unendlich, voll von Neuem und Unerwartetem. Darum halten auch wir in den kommenden Monaten ein paar Neuigkeiten für Sie bereit. Bleiben Sie gespannt.

Text: Ramona Linder 

Die Ergebnisse der gemeinsamen Entwicklung der neuen Röstprofile für die Kaffees der Ernte 2021/2022 werden von Ramona Linder, Wolfgang Gelhard und Antonio Castellanos verkostet Foto: Thorsten Schulz