Verbundprojekt „#ko.vernetzt“ abgeschlossen

„Wir werden mit den Erkenntnissen weiterarbeiten“

Webinare, inklusive Lernvideos, Tools zu Wissensmanagement und Kommunikation, Hilfen zum mobilen Lernen und vieles mehr: Das groß angelegte Digitalisierungsprojekt #ko.vernetzt ist nun mit einer Abschlussveranstaltung im Hotel Aspethera zu Ende gegangen. Wolfgang Gelhard, Geschäftsführer des Kolping-Bildungswerkes Paderborn, betonte: „Wir wollen mit den Ergebnissen weiterarbeiten und unseren Weg in die digitale Zukunft weitergehen.“

Dass dieser Weg nicht ohne Einbezug der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestritten werden könne, war den Verantwortlichen im Kolping-Bildungswerk Paderborn von Beginn an klar. Deshalb war das erste groß angelegte Digitalisierungsprojekt im Konzern vor allem eines: ein Programm, wo die Ideen, Vorstellungen und Bedürfnisse des Personals in den vielen Tochtereinrichtungen aufgenommen, reflektiert und für die weitere Entwicklung berücksichtigt werden sollten. Neben dem JFF - Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg waren die Universität zu Köln und die Universität Mannheim an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Verbundprojekt beteiligt, um Potentiale zu heben und diese sofort wissenschaftlich zu flankieren. Dr. Guido Bröckling vom JFF betont, dass die intensive Begleitung der Digitalisierung in einer Holding-Struktur, wie der des Kolping-Bildungswerk Paderborn wichtige Erkenntnisse für die Forschung und Praxis zur Förderung von Medienkompetenz und zur Stärkung der Bildungsarbeit in einer digitalisierten Gesellschaft beiträgt. Die im Projekt erprobten Methoden und Tools für die Bildungsarbeit sowie die wissenschaftlichen Erkenntnisse stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab sofort sowie einer interessierten Öffentlichkeit ab Sommer 2020 zur Verfügung und tragen mit Sicherheit zu einer zukunftsorientierten Bildung bei, so Bröckling weiter. Die Ergebnisse des Projekts werden auf www.kovernetzt.de veröffentlicht.